2015
05.19

Visual Note via Esther Urlus (2015)
// & WORM.filmwerkplaats, Rotterdam
// = artist run workspace dedicated to motion picture film

2015
05.14

BOSKO FIASCO (or LITTLE BITS) – Shane W.R. Fleming
Direct Filmmaking Animation Techniques

2015
05.10

Es gibt köstlichen & selbst gemachten Kartoffelsalat in der Chaosküche – und für mich das erste mal (anstatt s&w Negativ) eine s/w Reversal (Diafilm) Entwicklung im Lomotank.

Der Versuchsaufbau:
* Super8 Film K40 (abgelaufen)
* s/w-Umkehrfilmentwicker (abgelaufen) :

Schon liegen die 4 Bäder (aufgewärmt auf 20 Grad) für den Lomotank bereit…
20150510WSAbsp000

… mit 60 Sekunden wird eine Zweitbelichtung oder auch Zwischenbelichtung vorgenommen.
Das war für mich noch etwas gänzlich unbekanntes: der noch nicht fertig entwickelte Film wird innerhalb des Entwicklungsprozesses für kurze Zeit starkem Licht ausgesetzt (d.h. das Filmmaterial wird dem Lomotank entnommen und in helles Licht [zum Beispiel in die Nähe einer Glühbirne] gehalten – siehe Verarbeitungsprozess 4 auf der Liste)…

Das Menü hatte insgesamt 6 Gänge (plus jeweiliges Wässern). …

Das Ergebnis war für mich zuerst erschreckend wie niederschmetternd – und dann erstaunlich: die Emulsion hing nach dem letzten Wässern wie ein schmieriger Ölfilm auf dem Trägermaterial – erst dachte ich, der ganze Super8 Film wäre restlos zerstört und völlig unbrauchbar bzw. tiefschwarz. Dennoch wurde der Film zum austrocknen auf die Leine gehängt. Nach einer Stunde ergab sich ein anderes Bild – die Emulsion war nun gehärtet und Bildmaterial teilweise erhalten.

20150510WSAbsp001 20150510WSAbsp002 20150510WSAbsp003 20150510WSAbsp004

Noch nie hatte ich Super8 Bildmaterial so klebrig und ölig an den Fingern gefühlt.
Nie hätte ich gedacht, das eben diese klebrige Emulsion je durch einen Projektor würde laufen können.
Es kommt immer wieder anders. Die Bilder flackerten leicht zerhackt auf der Kühlschranktür.
Und ich dachte: es lebe das Experiment!

2015
05.09

20150508WSAbsp001

20150508WSAbsp002

20150508WSAbsp003

20150508WSAbsp004

20150508WSAbsp005

Visuelle Notiz:
K40 Testfilm // Bildlauf-Abspann mit Kinderspielplatz-Drehscheibe
Ort: Kiel Elmschenhagen, sonnendurchflutet…

2015
05.03

From: lemonhorse
To: lennart
Subject: Die Pappe in Mexiko?
Spielplatz-Drehscheiben Abspann (Konzeptvorschlag)

Hello Lennardo, ich war mit Theo auf einem Spielplatz am Schwanenseepark (Kiel-Ellerbek) auf einer Kinderdrehscheibe – und habe nun das Ansinnen, die Abspannblätter (die DIN-A4 Ausdrucke) nicht mehr vom Lichttisch abzufilemen, sondern an den Seiten der Kinderspielplatz-Drehscheibe zu befestigen: so könnten wir eine Art Karussell für den Abspann herstellen (wir würden so einen Bildlauf [scrollen] der Grafiken und Namen erreichen) – die Scheibe dreht sehr ruhig und gleichmäßig – wir müssten allerdings die Kamera um 90 Grad drehen. Brauchst du die Pappe in der Garage noch? – Ich würde sie sonst für einen Testaufbau benutzen.

2015
05.01

A Super 8 exploration of my anti-Lacanian childhood (2013?)
Duncan Reekie >> https://vimeo.com/user1937186 & http://www.duncanreekie.co.uk/

2015
05.01

Today May 1st, the Super8 Reversal Lab celebrates it’s 15th anniversary!

Since the beginning of 2000 I started to work full-time and non-stop on everything that has to do with the super8 film format. My goal has always been to keep the super8 film format attainable, affordable and alive (now and in the future) as film format, for everyone who wants to use it.
Frank Bruinsma | http://www.super8.nl/

2015
04.16

Kiel erreicht ein Email-Telegramm der Filmgruppe Chaos aus dem fernen Minsk…


Visuelle Notiz: eine Super8 Kamera vor der Kommunisticheskaya Strasse Nr.4 – ein ehemaliger Wohnort (1959 bis 1962) von Lee Harvey Oswald. // “ … Between the years of 1959 – 1962, the city of Minsk was the home of Lee Harvey Oswald, the man believed to have assassinated John F. Kennedy. While Oswald died before he was able to appear in court or be officially convicted, four subsequent government investigations have concluded that Oswald was indeed the sniper who killed JFK on that fateful autumn day in 1963. The strange story of an alienated American man, who for a time defected to the Soviet Union, only to return to his home country and assassinate its President, is undoubtedly gripping one. And even today, the story is a favourite of conspiracy theorists – not just because Oswald was himself assassinated 48 hours after the death of JFK, live on network television no less. …” // via


Russische Super8 Filmkassetten (abgelaufen seit 1982).
Auf dem Farbfilm steht ORWO. Vielleicht ist der Film in Lizenz hergestellt worden.
Mal sehen, ob der Film noch erkennbare Bilder liefert.


Die Filmgruppe Chaos ist in doppelter Mission in Weißrußland: Als Mitglieder der Experimetalfilm-Jury des Cinema Perpetuum Mobile International Short Film Festivals [>>http://filmfest.by/en/] und mit einer Vorführung von SPORTSKANONEN (16mm Found Footage* – Körperkult, Schweiß, Kraft durch Freude Sportfilme in Doppelprojektion) mit einer live Vertonung des belarussischen Musikers P-tsts-P [>>https://soundcloud.com/ultramusiccom/p-tsts-p-balkano]. … // [*Found footage = „gefundenes Material“ aus Archiven, privatn Sammlungen etc. – Dabei gibt es verschiedene Formen des Umgangs mit dem Material, seiner Zusammensetzung und der Art seiner Aneignung und Umdeutung] …

2015
04.11

2015
04.04

Notiz: eine erste Konzepterprobung zum Abspann…


Druck (s/w) auf Pergamentpapier – hier im Hinterhof gegen die Sonne gehalten.
Später sollen die Pergamentpapier-Drucke auf einen Lichttisch
zum abfilmen…


Testweise durch die Super8 Kamera (Nizo 801) gesehen…


Scharf gestellt & gezoomt…


Ziel: eigene s/w negativ Entwicklung im Lomotank.