.:: Super8 + 16mm Film Erkundschaftungen - Logbuch der Filmgruppe Laterna 24143 ::.

[Neila – Mini-FAQ]

lenatv
[Lena sieht TV]

hagenontheroof
[Hagen erklärt Säulen]

Hofmann
[Gunther steht vor einer Entscheidung]


[Hans und Siggi haben noch eine Partie Billard offen]

hannah
[Hannah erzählt A-liebt-B-liebt-C-liebt-A Geschichten]

angelika
[Angelika erinnert sich]

matti
[Und Matti hat den Alten eigentlich gemocht]

NEILA – Für eine handvoll Weltflucht ist ein Spielfilm über Weltflucht, Grünkohl, mörderische Unterfangen, ein Weltraumtaxi – und nicht zuletzt geht es um Film und Kunst. Mehr wird nicht verraten.

Der Spielfilm läuft etwa 90 Min. Gedreht wurde in Kiel und Umgebung. Die Arbeitsweise am Film darf wohl als ‘Garagen-Lo-Fi’ beschrieben werden, denn das s/w Super8 Filmmaterial und die Tonsynchronisation wurden in einer Garage Stück für Stück zusammengebastelt.

Aus technischen (praktischen) Gründen mussten wir den Super8 Film leider im Rechner schneiden und vertonen (tja, schade, schade – wir hätten natürlich gern rein mit Filmmaterial und Projektor gearbeitet – das war aber nicht praktikabel – denn Super8 Film hat keine eigene Tonspur) – zudem hatten wir nur die Möglichkeiten zu einer qualitativ sehr… na ja nicht gerade sehr hochwertigen Überspielung des Super8 Filmmaterials in die digitale Welt – aber keine Sorge, man kann doch noch recht gut was erkennen!

Comments

  1. [Neila in Hannover (Kino im Sprengel)… ] – [SUPER8.LOG]

Leave a Reply

Your email address will not be published / Required fields are marked *